Buddhistische Mönche erstellen Sandmandala in Seelbach/ Schwarzwald

WIN_20150111_134004 Ich habe heute nun schon zum 3. Mal den Mönchen in Seelbach beim Erstellen ihres Mandalas aus Sandfarben zugeschaut. Es ist erstaunlich. Das Ganze findet im Haus der AWO statt, die unter anderem einen Kindergarten beherbergt und eine Altenpflegerschule. Dort können auch Jugendliche arbeiten, die ein FSJ oder BVJ absolvieren möchten. Ich habe nun einiges an Gesprächen mit den Leuten dort geführt, aber auch so einiges gehört. An einem Tag kam eine Erzieherin mit einer Gruppe Kindern in den Raum und sie betrachteten alles. Auch gab es viele grossformatige Fotos vom Leben der Mönche und von der Klosterschule. Die Schule ist in Namdo/Nepal, einem Land, wo ja auch mit Hilfe Freiburger Ärzte eine Klinik aufgebaut wurde. WIN_20150110_112300  Es gibt auch noch eine weitere tolle Stiftung, die in Freiburg gegründet wurde. Heartkids e.V. von Judith Reitz. Sie helfen Kindern in Indien.WIN_20150110_145059 WIN_20150110_145137WIN_20150110_145509 Na ja, zurück zu den Kindern. Sie betrachteten also mit ihrer Erzieherin die Fotos und die Erzieherin fragte, was den Kindern den so auffallen würde. Und was war es? Auf den Fotos der Schule und des Klosters war kein Mädchen bzw. Frau zu sehen. Glücklicherweise ist das nicht überall so und beginnt sich langsam zu wandeln. Ich überhörte Gespräche zwischen den Schweizer Initiatoren und Besuchern. Die Schweizer Initiatorin erzählte, das Frauen in Nepal oft nach Indien gehen würden, wo sie im Straßenbau arbeiten. Wie lange diese Frauen wohl leben? Nach der Fertigstellung am heutigen Sonntag gab es dann auch eine Erklärung. Das Mandala hatte nicht speziell etwas mit dem Jahr zu tun, sondern war ein ausgesuchtes Mandala. Das Mandala stellt einen Palast und auch die 4 Zugänge dar. In der Mitte sind 16 geistige Schüler, wobei jeder einen Platz auf einer Lotusblüte, vergleichbar mit einem Stuhl oder Teppich bekommt. Die absolute Mitte zeigt dann den Buddha, der den Fokus darstellt. Der Dalai-Lama sagte zum Mahayana – Buddhismus er beinhalte sowohl Wissenschaft, wie auch Philosophie und Religion. Die beiden ersten können von jedem praktiziert werden. Die Religion aber nur von praktizierenden, gläubigen Buddhisten. Es war eine Superwoche, nachdem ich das erste Mal dort war, bin ich jeden Tag wieder dorthin, um dieses friedvolle Atmosphäre zu genießen und sich einfach voll dem Spirituellen hinzugeben, bevor ich dann wieder in den alltäglichen Rhythmus zurückging. Weitere Anmerkung heute Freitag, 23. Januar 2015: Ich wünsche, ich drängen absolut nach solchen spirituellen Ereignissen. Ich hungere regelrecht danach. Dieser unsägliche Raubbau der täglich stattfindet, ist eine absolute Unsitte. Verantwortungslosigkeit. Man wird täglich überschüttet mit dem Chaos einer zerbröckelnden Welt. Es ist ein Drama höchsten Maßes, das absolut dringendst nach Abhilfe schreit, es ist eigentlich immer zu spät. Die Aktionen treffen immer viel zu spät ein. Man wird absolut alleingelassen. Ich werde bald mir die Stadt Schönau, die Stromrebellen anschauen und dann werde ich mir anschauen, was eine wirkliche Gemeinschaft bedeutet.

Student zu sein heißt noch lange nicht gescheit zu sein, die meisten von denen sind Trittbrettfahrer und einer vom Format eines Rudi Dutschke sucht man heutzutage vergeblich.