38. Internationaler Museumstag in Freiburg: das waren die Höhepunkte

Laut einer aktuellen Online Umfrage (Quelle) geht über ein Drittel der Befragten weniger als einmal jährlich ins Museum. Der Internationale Museumstag, der jedes Jahr am dritten Sonntag im Mai in Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfindet, möchte mit verschiedenen Aktionen und Sonder-Programmen das Interesse der Menschen an Museen wecken. Auch in Freiburg nahmen am 17. Mai mehrere Einrichtungen und Museen am Museumstag teil.

Mitmach-Aktionen und Führungen begeisterten Besucher

Der inzwischen 38. Internationale Museumstag stand in diesem Jahr auch in Freiburg unter dem Motto „MUSEUM. GESELLSCHAFT. ZUKUNFT.“. Um zu zeigen, dass sich Museen nicht nur um die Vergangenheit drehen, sondern auch Zukunftsfragen thematisieren, boten verschiedene Museen der Stadt spannende Präsentationen und Führungen zum Thema an. Der Eintritt war dabei frei.

Ein informativer Vortrag unter dem Titel „Around Us! Videokunst im Schau_Raum“ wurde den Besuchern beispielsweise im Museum für Neue Kunst geboten. Hier folgte im Anschluss, ebenfalls unter dem Motto „Around Us!“, sogar eine lässige Party mit DJ Don Kanalie. Erst nach 23 Uhr verließen die letzten Feierwütigen das Museum. Einen Museumsbesuch mal anders konnten Besucher auch im Museum Natur und Mensch erleben. Hier gab es neben einer Schaupräsentation zum Thema „Aus dem Leben in die Sammlung“ auch eine tolle Mitmach-Aktion für die Kleinen, die sich um die Blumen auf der Wiese drehte.

Reger Andrang der Museen

Auch in diesem Jahr war der Andrang der Museen laut Deutschem Museumsbund groß. Von insgesamt 6.500 Museen in Deutschland hatten sich rund 1.800 Einrichtungen angemeldet. Damit ist die Zahl im Vergleich zum Vorjahr annähernd gleich hoch geblieben. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sagte zur bundesweiten Eröffnung in Darmstadt: „Die Kultur ist für die Gesellschaft das, was für den Einzelnen die Erinnerung ist.“ Bouffier ist aktueller Schirmherr des Internationalen Museumstages.

Dieser Absatz wurde von einer 3. Partei verfasst. Die Meinung ist die des Verfassers und repräsentiert nicht unbedingt die Meinung von Research Now oder der Meinungsstudie. Die Statistik dieses Artikels wurde von einer vorab Prüfung erstellt, welche durch Fragen an die Mitglieder der Meinungsstudie gefunden wurde. Diese Informationen sind ohne Gewähr.